Rezsö Somfai

Rezsö Somfai: CV

1932 geboren in budapest/ungarn. abitur; staatsstipendium für bühnenmalerei an der zentralwerkstätte budapester theater. 1952-55 studium an der hochschule f. angewandte kunst, budapest bei prof. m. varga, bühnenbildnerei; ausstellungs-graphiker des naturwissenschaftlichen museums in budapest; - während dieser zeit als freier maler im untergrund tätig. in dieser zeit entstehen realistische naturstudien, portraits, figurative bilder, landschaftsbilder. 1956 nach der niederschlagung des ungarischen volksaufstandes, emigration nach deutschland. 1957-62 studium der malerei an der akademie der bildenden künste in münchen bei den professoren franz nagel und jean deyrolle. enge kontakte mit dem künstlerkreis um die galerie van de loo, münchen, (farbholzschnitte mit asger jorn); informelle malerei, materialbilder, expressive figurationen. ab 1962 freischaffender künstler; erst informell (expressive figurationen), dann organisch-konkret. 1968 absage an die handschrift; beginn der konkreten phase in organischer formsprache und ab 1984 konstruktiv-konkrete bilder, objekte und plastiken. auseinandersetzung mit dem quadrat, mit dem würfel; skelettkonstruktionen, flächenfaltungen und interaktive Farbkonzepte.

 

lebt und arbeitet in münchen /D und in pistoia /I

 

Aktivitäten/Ausstellungen:

Mitbegründer der Aktionsgruppe "vertikal-diagonal-horizontal" im jahr 1985. Zusammenwirken mit verschiedenen konkreten Gruppen und Zentren: u.a. forum konkrete kunst, erfurt; museum modern art, hünfeld; mondrianhaus, amersfoort; mobil-madi-museum, budapest; symposien, kunst-am-bau-projekte, einzel-, wie zahlreiche gruppenausstellungen.


Diese Seite teilen:



ABC WESTSIDE GALERIE IN MÜNCHEN WESTEND